Buchen Sie jetzt Ihren Urlaub im Fassatal!

Exklusive Vorteile, wenn Sie direkt auf dieser Seite buchen.

Informationen anfordern

Kontakte (Sidebar)

Buchungsdatum*
Donnerstag
12
12
Dezember
Dez
2019
Abreise*
Freitag
13
12
Dezember
Dez
2019
Behandlung
B&B Plus (Nacht und Frühstück mit Nachmittagsjause)
Auswählen
B&B Plus (Nacht und Frühstück mit Nachmittagsjause)
3/4 Pension (Halb-Pension mit Nachmittagsjause)
Zimmertyp
Auswählen
Auswählen
Alle
Snow Ride Marmolada Suite
La Malga Suite
Ascoltati Suite
Rallenta Suite
Family Suite Colores
Family Suite Tradizione Ladina
Snow Ride Marmolada Junior
Free Ride Pordoi
Dolomiti Romantic
Easy Ride Catinaccio
Wind Ride Col Rodella
Olympic Sled Dream
Olympic Sled
Dolomiti Junior Suite
Cuore Ladino
Cuore Ladino Small/Singola
Anzahl Erwachsene*
Auswählen
Auswählen
1
2
3
4
Anzahl Kinder*
Auswählen
Auswählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
Entfernen
Alter 1*
0
Auswählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 1*
0
Auswählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 2*
0
Auswählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 3*
0
Auswählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 4*
0
Auswählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 5*
Auswählen
Auswählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 6*
Auswählen
Auswählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Alter 7*
Auswählen
Auswählen
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Hinzufügen
Titel*
Auswählen
Auswählen
Herr
Frau
Name und Familienname*
Telefon
Nachricht

Active Day…Abenteuer auch bei schlechtem Wetter!

Die Sonne hat heute wohl ihren freien Tag, denn der azurblaue Himmel ist im Fassatal kaum zu sehen, nur Wolken in verschiedensten Grautönen und leichter Nebel, der die Bergspitzen umhüllt. Ein grauer Urlaubstag? Aber nein! Wir erzählen euch von einem solchen grauen und Wolken verhangenen Tag, an dem wir unseren Gästen Julia und Stefania, zwei Blogger, gezeigt haben, was ein Tag mit uns und bei uns bedeutet.

9.30 Uhr am Morgen, nach einem leckeren Kaffee, startet unser Active Day! Im hoteleigenen Kleinbus bringt uns Paolo bequem zu einem Parkplatz oberhalb des Dorfes Vigo di Fassa. Alles aussteigen! Die Nordic Walking-Stöcke werden ausgeteilt und nach einer kurzen Einweisung in die Grundlagen der Nutzung geht es auch schon los. Stock, Schritt, gegengleich und alles mit einem ungeahnten Schwung die leichte Steigung hinauf. Paolo erzählt dabei aus dem Familiennähkästchen und zeigt uns wo einst sein Vater Carlo mit dem Schlitten die Naturrodelbahn hinuntergeflitzt ist und sich fast für die Olympischen Spiele qualifiziert hätte. Ein schwerer Unfall hat dann diesen Traum leider jäh wieder zerplatzen lassen.

Während der Wanderung führt uns der Weg auch an einer Quelle vorbei, die dem heiligen Veit geweiht ist. Eine Legende erzählt, dass es eine Zeit gab, in der die Kühe in Vigo di Fassa von Krankheiten geschwächt wurden. Man brachte ihnen das Wasser der Quelle zum Trinken und nach kürzester Zeit sind alle wieder genesen. Aufgrund des wasserarmen Winters konnten wir die Wirkung zwar nicht selbst testen, aber Informationstafeln zeigen Wissenswertes zum Thema Wasser auf.

Nach ca. 35 Minuten durch Wald und Wiesen haben wir unser Ziel erreicht. Das Kirchlein der heiligen Juliana, oder wie es auf Fassanisch heißt Sent‘Uiana liegt vor uns. Am 16. Februar wird Ihrer gedacht, bei einer Prozession und Messfeier. Das Kirchlein, im gotischen Stil erbaut, kann nach vorheriger Anmeldung auch besichtigt werden. Etwas unterhalb befindet sich ein Gedenkfriedhof für die Gefallenen der zwei Weltkriege. Vorbei an weidenden Kühen geht es dann zurück zum Kleinbus, mit dem uns Paolo wieder ins Hotel bringt.

Dort angekommen erwartet uns ein leckeres Mittagessen mit traditionellen Gerichten aus dem Fassatal und dem Trentino sowie Köstlichkeiten der italienisch-mediterranen Küche. Ein Gläschen Wein, aus dem reichhaltigen Weinkeller des Hauses darf dabei natürlich nicht fehlen. Koch Andrè zaubert neben lukullischen Genüssen auch optisch gesehen kleine Meisterwerke.

Nach dieser leckeren Stärkung geht es in den Spa-Bereich „Te Jaga“. Zuerst ein paar Züge im beheizten Schwimmbad machen, welches Innen- und Außenpool miteinanderverbindet, bevor bei einer Hydromassage die Muskeln gelockert werden. Und was erblicken wir da…ein paar Schneeflocken wirbeln durch die Luft und uns auf die Nase! Im überdachten Außenpool sind wir bestens geschützt vor dem Wind und können trotzdem hautnah dem Naturspektakel beiwohnen.

Als nächstes steht ein Besuch in einer Sauna an, doch welche wählen, bei der großen Auswahl? Wir entscheiden uns für die finnische Sauna, die im Außenbereich in einer Berghütte untergebracht ist. Wohltuende Wärme und atemberaubendes Bergpanorama versüßen unseren Nachmittag. Nach einem biologischen Holundersaft an der Vitalbar geht es zum Ausruhen in den „Bosco Room“. Das Plätschern von Wasser, der Duft nach Harz und Heu umrahmen unser Nachmittagsnickerchen auf Betten mit Schafwolle und Zirbelkieferspänen.

Frisch geduscht und gekämmt zeigt uns Martina noch wie wir mit dem richtigen Make-Up glänzen. Anhand der Gesichtsform, der Augen- und Haarfarbe werden die passende Töne und die geeigneten Schminktechniken gewählt, vorgezeigt und aneinander auch ausprobiert. Dazu gibt es noch einen leckeren Aperitif, bevor wir beim Abendessen den Tag ausklingen lassen.

Der Active Day hat uns gezeigt, dass selbst wenn der Himmel voller Wolken ist, es viele Möglichkeiten gibt die Umgebung und das abwechslungsreiche Angebot im Hotel zu erkunden und zu genießen. Für jeden ist etwas dabei! Das

Einzige was es braucht ist die Lust Neues entdecken zu wollen und den familiären Charme des Active Hotel Olympic zu genießen.

Wir als Familie Pellegrin sind stolz auf unsere ladinischen Wurzeln und den Zusammenhalt in der Familie. Genau daran möchten wir Sie während Ihres Urlaubs bei uns im Active Hotel Olympic im Fassatal teilhaben lassen.

Eure Familie Pellegrin